Urgent Actions

JETZT MITMACHEN!

WAR VISUAL

„Urgent Actions“ (Eilaktionen) sind die denkbar schnellste und effektivste Aktionsform, um die Menschenrechte akut bedrohter Menschen zu schützen. Die ersten Urgent Actions von amnesty international gab es im Jahre 1973, seitdem haben sie sich als erfolgreiches Mittel zum Schutz von Menschen in Gefahr etabliert.

Wir haben unsere Urgent Action Seite überarbeitet um sie noch übersichtlicher für sie zu machen. Auf dieser Seite finden sie die Links zu den aktuellen Aktionen (auf deren Seiten auch eventuelle Neuigkeiten vermerkt sind), sowie bald auch unser Archiv vergangener Urgent Actions.

Aktuelle Aktionen

 

UA-029/2017-1: Zwei Männer „Verschwunden“

Südsudan Dong Samuel Luak und Aggrey Idri sollen in Kenia dem Verschwindenlassen zum Opfer gefallen und am 25. Januar in ein Gefängnis der Zentrale des Geheimdienstes (National Security Service – NSS) in der südsudanesischen Hauptstadt Juba gebracht worden sein. Am 27. Januar sollen man sie von dort wieder fortgebracht haben; ihr Schicksal und ihr derzeitiger Aufenthaltsort sind nicht bekannt. UA-Nr: UA-029/2017-1      AI-Index: AFR 65/6298/2017     Datum: 24. Mai ...
Weiterlesen …

UA-087/2016-5 Drei Gefangene gestorben – Weitere in Gefahr

In einem Gefängnis in der Zentrale des Geheimdienstes (National Security Service – NSS) in Juba sind im Februar und März drei willkürlich inhaftierte Männer infolge schlechter Haftbedingungen und mangelnder medizinischer Versorgung gestorben. Amnesty International befürchtet, dass mindestens 23 weitere Männer, die sich ebenfalls in willkürlicher Haft des NSS befinden, in sehr schlechter gesundheitlicher Verfassung sind. Südsudan UA-Nr: UA-087/2016-5   AI-Index: AFR 65/6283/2017   Datum: 24. Mai 2017 –jh In der Haft gestorben: ...
Weiterlesen …

UA-075/2017-1: OPPOSITIONELLE AKTIVISTEN OHNE ANKLAGE FREIGELASSEN

Die drei oppositionellen Aktivisten Mohamed Hassan El Bushi, Amin Saad und Motaz Al Ajail wurden am 25. bzw. 30. April freigelassen. Die drei waren aufgrund ihrer politischen Aktivitäten und der Unterstützung der Proteste gegen die wirtschaftlichen Sparmaßnahmen vom November 2016 seit Januar bzw. Februar 2017 ohne Anklage in Haft. SUDAN UA-Nr: UA-075/2017-1    AI-Index: AFR 54/6157/2017   Datum: 2. Mai 2017 – mr Herr Amin Saad, Herr Mohamed hassan el bushi, Herr Motaz al Ajail Motaz Al ...
Weiterlesen …

UA-097/2017 : Arzt droht in Haft Misshandlung

Dr. Mohamed Yasin Abdalla, der Vorsitzende des Zentralkomitees sudanesischer Ärzte (Central Committee of Sudanese Doctors – CCSD) wurde am 22. April von Angehörigen des sudanesischen Geheimdienstes NISS in Khartum festgenommen. Er wird zurzeit ohne Anklage im Büro der Anklagebehörde  für staatsgefährdende Straftaten des NISS in Khartum festgehalten. Ihm drohen in der Haft Folter und andere Misshandlungen. SUDAN UA-Nr: UA-097/2017    AI-Index: AFR 54/6124/2017   Datum: 27. April 2017 – mr Herr Mohamed Yasin Abdalla ...
Weiterlesen …

UA-075/2017: Willkürlich in Haft

Drei oppositionelle Aktivisten werden seit ihrer Festnahme zwischen Januar und Februar 2017 ohne Anklage in Haft gehalten. Sie wurden von Angehörigen des sudanesischen Geheimdienstes NISS in Khartum festgenommen, weil sie im November 2016 Proteste gegen wirtschaftliche Sparmaßnahmen unterstützt hatten. Ihnen drohen Folter und anderweitige Misshandlungen. Sudan UA-Nr: UA-075/2017    AI-Index: AFR 54/6000/2017   Datum: 12. April 2017 – myl Herr Amin Saad, Herr Mohamed Hassan El Bushi, Herr Motaz Al Ajail Mohamed Hassan El Bushi, Mitglied der ...
Weiterlesen …

UA-026/2017-1(Update): Drohendes Todesurteil

Der sudanesische Menschenrechtsverteidiger Dr. Mudawi Ibrahim Adam befindet sich seit dem 7. Dezember 2016 wegen seiner Menschenrechtsarbeit in Haft. Er ist in sechs Punkten angeklagt, von denen zwei bei einem Schuldspruch ein Todesurteil oder eine lebenslange Haftstrafe nach sich ziehen könnten. Sudan UA-Nr: UA-026/2017-1   AI-Index: AFR 54/6300/2017   Datum: 25. Mai 2017 – ar Herr Dr. Mudawi Ibrahim Adam, 58-jähriger Menschenrechtsverteidiger Herr Hafiz Edris Eldoma, Binnenvertriebener aus Darfur Die Anklagebehörde des ...
Weiterlesen …

UA-128/2016-2: (Update) Drei Menschenrechtler_innen frei

Die drei Menschenrechtsverteidiger_innen Khalafalla A. Mukhtar, Midhat A. Hamdan und Mustafa Adam sind freigelassen worden, nachdem ein Gericht in Khartum sie zu der bereits in Haft verbrachten Zeit verurteilt hat. Die drei wurden am 6. März freigelassen. Sie waren seit ihrer Festnahme am 22. Mai 2016 inhaftiert. Im Januar 2017 hatte das Gericht bereits alle Anklagen gegen Arwa Elrabie, Al Hassan Kheiry und Raye Imany Leyla fallengelassen SUDAN    UA-128/2016-2 ...
Weiterlesen …


Zum Archiv mit den abgelaufenen Urgent Actions