Urgent Actions

JETZT MITMACHEN!

WAR VISUAL

„Urgent Actions“ (Eilaktionen) sind die denkbar schnellste und effektivste Aktionsform, um die Menschenrechte akut bedrohter Menschen zu schützen. Die ersten Urgent Actions von amnesty international gab es im Jahre 1973, seitdem haben sie sich als erfolgreiches Mittel zum Schutz von Menschen in Gefahr etabliert.

Wir haben unsere Urgent Action Seite überarbeitet um sie noch übersichtlicher für sie zu machen. Auf dieser Seite finden sie die Links zu den aktuellen Aktionen (auf deren Seiten auch eventuelle Neuigkeiten vermerkt sind), sowie bald auch unser Archiv vergangener Urgent Actions.

Aktuelle Aktionen

 

UA-035/2018: Hunderte festgenommen – Verbleib unbekannt

Sudan Mindestens 140 Oppositionelle, Menschenrechtsverteidiger_innen, Studierende und Frauenrechtler_innen wurden zwischen dem 6. Januar und 10. Februar 2018 vom sudanesischen Geheimdienst NISS (Sudanese National Intelligence and Security Services) festgenommen und inhaftiert. Die Festnahmen waren eine Reaktion auf die Proteste gegen die steigenden Preise für Lebensmittel und Medikamente. Der Verbleib der Festgenommenen ist nach wie vor unbekannt. UA-Nr: UA-035/2018  AI-Index: AFR 54/7886/2018  Datum: 15. Februar 2018 – dm Frau Amel Habani Frau Nahid Jabrallah Herr Egbal Mohamed ...
Weiterlesen …

UA-002/2018-1(Update): Oppositioneller aus der Haft entlassen

Sudan Radwan Daoud wurde am 18. Januar ohne Anklage aus dem Kober-Gefängnis entlassen. Er war am 6. Dezember 2017 festgenommen und zuerst in der Hafteinrichtung des sudanesischen Geheimdienstes NISS inhaftiert worden. Radwan Daoud besitzt die sudanesische und US-amerikanische Staatsbürgerschaft. UA-Nr: UA-002/2018-1 AI-Index: AFR 54/7801/2018 Datum: 29. Januar 2018 Radwan Daoud wurde am 18. Januar ohne Anklage aus dem Kober-Gefängnis entlassen. Er besitzt die sudanesische und US-amerikanische Staatsbürgerschaft und ist Mitglied der Oppositionspartei ...
Weiterlesen …

UA-240/2017: Schlechte Haftbedingungen

Südsudan James Gatdet wird derzeit im Südsudan in einer Hafteinrichtung des Geheimdienstes NSS unter schlechten Bedingungen festgehalten, nachdem er im November 2016 rechtswidrig aus Kenia abgeschoben worden war. Er ist unter anderem wegen „Landesverrats“ angeklagt, ein Straftatbestand, der lebenslange Haft oder sogar die Todesstrafe nach sich ziehen kann. Er darf seit dem 15. September keinen Besuch mehr von seinen Rechtsbeiständen und Familienangehörigen erhalten.  UA-Nr: UA-240/2017   AI-Index: AFR 65/7283/2017   Datum: 19. Oktober 2017 ...
Weiterlesen …

UA-213/2017: Kein Zugang zu rechtlichem Beistand

Sudan Nabil Mohamed El-Niwari, ein politischer Aktivist und Mitglied der Oppositionspartei Sudanese Congress Party, wurde am 5. September in Khartum vom sudanesischen Geheimdienst NISS festgenommen. Er wird zurzeit ohne Anklage in der Hafteinrichtung des NISS im Kober-Gefängnis in Khartum-Nord festgehalten. Ihm wird der Zugang zu rechtlichem Beistand verwehrt und er läuft Gefahr, in Haft gefoltert und anderweitig misshandelt zu werden. UA-Nr: UA-213/2017   AI-Index: AFR 54/7101/2017   Datum: 15. September 2017 – ek Herr Nabil ...
Weiterlesen …

UA-203/2017-2: Student freigelassen

Sudan Das ehemalige Vorstandsmitglied der Studierendenvereinigung der Region Darfur an der Holy Quran Universität, Naser Aldeen Mukhtar Mohamed, wurde am 28. Januar ohne Anklage freigelassen. Er war am 22. August 2017 festgenommen und anschließend in einer Hafteinrichtung des sudanesischen Geheimdienstes NISS in Einzelhaft festgehalten worden. UA-Nr: UA-203/2017-2   AI-Index: AFR 54/7831/2018   Datum: 5. Februar 2018 – sd Herr NASER ALDEEN MUKHTAR MOHAMED, 23 Jahre Naser Aldeen Mukhtar Mohamed wurde am 28. Januar ohne Anklage aus ...
Weiterlesen …

UA-157/2017-2 (Update): Aktivist freigelassen

Sudan Elgassim Mohamed Seed Ahmed ist am 1. Oktober aus dem Gewahrsam des sudanesischen Geheimdienstes NISS entlassen worden. Er war im Dezember 2016 gemeinsam mit zwei weiteren sudanesischen Aktivisten in Saudi-Arabien festgenommen worden. Die drei Männer wurden am 11. Juli von Saudi-Arabien in den Sudan abgeschoben und bei ihrer Ankunft von NISS-Angehörigen festgenommen. UA-Nr: UA-157/2017-2    AI-Index: AFR 54/7212/2017   Datum: 3. Oktober 2017 – bs Herr Elgassim Mohamed Seed Ahmed Elgassim Mohamed Seed ...
Weiterlesen …

UA-087/2016-7 (update): Weiter willkürlich Inhaftiert

Südsudan Am 10. August entließ der sudanesische Geheimdienst NSS zahlreiche Gefangene aus seinem Gewahrsam. Darunter befanden sich auch die 15 oben erwähnten Personen. Fünf weitere Männer befinden sich nach wie vor willkürlich in der NSS-Zentrale in Haft, und gegen eine Person ist Anklage erhoben worden. UA-Nr: UA-087/2016-7   AI-Index: AFR 65/7144/2017   Datum: 19. Oktober 2017 – ar Aus der Haft entlassen: Angelo Banaveso, Chandiga Felix, Daniel Bakumba, Davide Peter, Emilio Paul, Michael Sokiri, John Mboliako, Justin Wanis ...
Weiterlesen …

UA-029/2017-2: Zwei Männer nach wie vor „Verschwunden“

Südsudan  Dong Samuel Luak und Aggrey Idri sind am 23. bzw. 24. Januar 2017 in Kenia dem Verschwindenlassen zum Opfer gefallen. Am 25. Januar wurden sie in eine Hafteinrichtung der Zentrale des Geheimdienstes (National Security Service – NSS) in der südsudanesischen Hauptstadt Juba gebracht. Am 27. Januar wurden sie wieder von dort fortgebracht. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist nicht bekannt. UA-Nr: UA-029/2017-2   AI-Index: AFR 65/7744/2018   Datum: 22. Januar 2018 – ar Verschwunden: Dong ...
Weiterlesen …

UA-075/2017-1: OPPOSITIONELLE AKTIVISTEN OHNE ANKLAGE FREIGELASSEN

Die drei oppositionellen Aktivisten Mohamed Hassan El Bushi, Amin Saad und Motaz Al Ajail wurden am 25. bzw. 30. April freigelassen. Die drei waren aufgrund ihrer politischen Aktivitäten und der Unterstützung der Proteste gegen die wirtschaftlichen Sparmaßnahmen vom November 2016 seit Januar bzw. Februar 2017 ohne Anklage in Haft. SUDAN UA-Nr: UA-075/2017-1    AI-Index: AFR 54/6157/2017   Datum: 2. Mai 2017 – mr Herr Amin Saad, Herr Mohamed hassan el bushi, Herr Motaz al Ajail Motaz Al ...
Weiterlesen …

UA-097/2017-1 (Update): Arzt ohne Anklage aus der Haft entlassen

SUDAN UA-Nr: UA-097/2017-1      AI-Index: AFR 54/6993/2017      Datum: 24. August 2017  Herr DR. MOHAMED YASIN ABDALLA Dr. Mohamed Yasin Abdalla, der Vorsitzende des Zentralkomitees sudanesischer Ärzte (Central Committee of Sudanese Doctors – CCSD), wurde ohne Anklage aus der Haft entlassen. Er wurde am 22. April vom sudanesischen Geheimdienst (NISS) in Khartum festgenommen und im Büro der Staatsanwaltschaft für staatsgefährdende Straftaten des NISS in Khartum inhaftiert. Dr. Mohamed ...
Weiterlesen …

UA-075/2017: Willkürlich in Haft

Drei oppositionelle Aktivisten werden seit ihrer Festnahme zwischen Januar und Februar 2017 ohne Anklage in Haft gehalten. Sie wurden von Angehörigen des sudanesischen Geheimdienstes NISS in Khartum festgenommen, weil sie im November 2016 Proteste gegen wirtschaftliche Sparmaßnahmen unterstützt hatten. Ihnen drohen Folter und anderweitige Misshandlungen. Sudan UA-Nr: UA-075/2017    AI-Index: AFR 54/6000/2017   Datum: 12. April 2017 – myl Herr Amin Saad, Herr Mohamed Hassan El Bushi, Herr Motaz Al Ajail Mohamed Hassan El Bushi, Mitglied der ...
Weiterlesen …

UA-026/2017-1(Update): Drohendes Todesurteil

Der sudanesische Menschenrechtsverteidiger Dr. Mudawi Ibrahim Adam befindet sich seit dem 7. Dezember 2016 wegen seiner Menschenrechtsarbeit in Haft. Er ist in sechs Punkten angeklagt, von denen zwei bei einem Schuldspruch ein Todesurteil oder eine lebenslange Haftstrafe nach sich ziehen könnten. Sudan UA-Nr: UA-026/2017-1   AI-Index: AFR 54/6300/2017   Datum: 25. Mai 2017 – ar Herr Dr. Mudawi Ibrahim Adam, 58-jähriger Menschenrechtsverteidiger Herr Hafiz Edris Eldoma, Binnenvertriebener aus Darfur Die Anklagebehörde des ...
Weiterlesen …

UA-128/2016-2: (Update) Drei Menschenrechtler_innen frei

Die drei Menschenrechtsverteidiger_innen Khalafalla A. Mukhtar, Midhat A. Hamdan und Mustafa Adam sind freigelassen worden, nachdem ein Gericht in Khartum sie zu der bereits in Haft verbrachten Zeit verurteilt hat. Die drei wurden am 6. März freigelassen. Sie waren seit ihrer Festnahme am 22. Mai 2016 inhaftiert. Im Januar 2017 hatte das Gericht bereits alle Anklagen gegen Arwa Elrabie, Al Hassan Kheiry und Raye Imany Leyla fallengelassen SUDAN    UA-128/2016-2 ...
Weiterlesen …


Zum Archiv mit den abgelaufenen Urgent Actions