MILITÄR DARF AL-BASHIRS ANGRIFF AUF DIE MENSCHENRECHTE NICHT FORTSETZEN

Nach monatelangen Protesten gegen den sudanesischen Präsidenten Omar al-Bashir erklärte die Armee, sie habe in der Hauptstadt Khartum einen Putsch durchgeführt und werde nun eine neue Übergangsregierung bilden.

“Die Übergangsbehörden müssen einen friedlichen Machtwechsel im Sudan ermöglichen – das heißt, Meinungs- sowie Versammlungsfreiheit zu gewährleisten und dem Blutvergießen und der Unterdrückung im Land ein Ende zu setzen.”
Kumi NaidooInternationaler Generalsekretär von Amnesty International

Weitere Informationen über die Amtsenthebung und Fakten zu den Protesten im Sudan finden Sie hier.