Sudans Staatschef al-Baschir erneut zum Präsidenten gewählt

27. April 2015  13:00 Uhr 

Khartum (AFP) Der sudanesische Präsident Omar al-Baschir ist nach amtlichen Angaben mit 94,5 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Das teilte der Chef der Nationalen Wahlkommission, Mochtar al-Asam, am Montag in der Hauptstadt Khartum mit. Al-Baschirs engster Herausforderer, Fadl el-Sajed Shuiab, kam demnach auf 1,43 Prozent. Die Beteiligung an der viertägigen Wahl lag den Angaben zufolge bei 46,4 Prozent. Die Beobachtermission der Afrikanischen Union sprach von einer „geringen Wahlbeteiligung“.