Sudans Präsident Bashir für weitere fünf Jahre vereidigt

Am 2. Juni ist der Staatschef Omar al-Bashir für weitere fünf Jahre im Amt vereidigt worden. Unter den Teilnehmern der Zeremonie im Parlament in Khartums Zwillingsstadt Omdurman nahmen unter anderen Bashirs Kollegen aus Ägypten, Simbabwe und Kenia, Abdel Fatah al-Sisi, Robert Mugabe und Uhuru Kenyatta, teil.

Bashir, der seit mehr als 25 Jahren an der Macht ist, legte den Amtseid auf den Koran ab.

Der 71-Jährige hatte bei der Wahl im April ein Rekordergebnis von 94 Prozent der Stimmen erzielt. Die Mehrheit der Oppositionsparteien boykottierte die Abstimmung wie schon im Jahr 2010. Die Wahlbeteiligung war niedrig. Bashir regiert das Land seit seinem Putsch im Jahr 1989 mit harter Hand.

Gegen ihn liegt beim Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag ein Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermords in der westsudanesischen Bürgerkriegsregion Darfur vor. In dem Konflikt zwischen der Armee und mit ihr verbündeten Milizen einerseits und Rebellen andererseits wurden seit 2003 nach UN-Angaben mehr als 300.000 Menschen getötet. Zwei Millionen Einwohner ergriffen die Flucht. Die Regierung in Khartum gibt die Zahl der Toten mit 10.000 an. (APA, 2.6.2015)

8. Juni 2015 – Sudans Regierung ist umgebildet worden 

Die Minister:

Presidential Affairs – Salah-eddin Wansi (incumbent/reappointed)
Foreign Affairs – Ibrahim Ghandour, former presidential assistant
Cabinet Affairs – Ahmed Saad Omar (incumbent/reappointed)
Petroleum and Gas – Mohamed Zayed Awad 
Finance and Economic Planning – Badr al-Din Mahmoud Abbas (incumbent/reappointed)
Interior – Lt Gen Ismat Abdul-Rahman Zain al-Abdeen (incumbent/reappointed)
Justice – Awad al-Hassan al-Nur
Defense (acting) – Lt Gen Mustafa Osman al Obeid
Federal Government Chamber – Faisal Hassan Ibrahim (incumbent/reappointed)
Information – Ahmed Bilal Osman (incumbent/reappointed)
Agriculture and Forestry – Ibrahim Adam Ahmed Al-Dekhairi
Industry – Mohammed Yousif Ali Yousif
Water Resources, Irrigation and Electricity – Mutaz Musa Abdalla Salem (incumbent/reappointed)
Animal Resources – Musa Tibin Musa
Investment – Modathir Abdul-Ghani Abdul-Rahman 
Roads, Transport and Bridges – Makkawi Mohammed Awad (moved from petroleum ministry)
Minerals – Sadiq Ahmed Al-Karuri (incumbent/reappointed)
Trade – Mansour Yousif Al-Agab
International Cooperation – Al-Fatih Ali Sidiq
Environment, Natural Resources & Urban Development – Hassan Abdul-Gadir Hilal (incumbent/reappointed)
Tourism, Antiquities and Wildlife – Mohammed Abu Zaid Mustafa (incumbent/reappointed)
Education – Suad Abdul-Raziq (incumbent/reappointed)
Higher Education and Scientific Research – Sumayah Abu Kashawa (incumbent/reappointed)
Culture – Al-Tayeb Hassan Badawi (incumbent/reappointed)
Guidance and Endowments – Al-Fatih Taj al-Sir (incumbent/reappointed)
Social Welfare and Insurance – Mashayer Ahmed al-Dawalab (incumbent/reappointed)
Health – Bahar Idris Abu Garda (incumbent/reappointed)
Labor and Administrative Reform – Ahmed Babikir Nahar (incumbent/reappointed)
Human Resources Development – Al-Sadiq Al-Hadi Abdul-Rahman Al-Mahdi
Youth and Sport – Haider Galakumah (moved from West Darfur governor)
Communications and Information Technology – Tahani Abdalla Attia (incumbent/reappointed)